Tafel Westerwald

Lebensmittel retten - Menschen helfen

 

 

Sie können die Tafel Westerwald in Anspruch nehmen wenn Sie z.B.

  • arbeitslos sind
  • von einer kleinen Rente oder Grundsicherung leben
  • berufstätig sind und dabei nur ein geringes Einkommen erzielen
  • wohnungslos sind
  • asylsuchend sind.                                                                          

 

Wenn Sie Lebensmittel der Tafel Westerwald erhalten möchten, suchen Sie bitte die für Ihre Verbandsgemeinde zuständige Tafel-Sprechstunde auf.

 

Dorthin sind der Personalausweis und die aktuellen Einkommensnachweise

aller Haushaltsmitglieder mitzubringen. Dies können z.B. sein:

  • ALGII-Bescheid
  • Grundsicherungsbescheid
  • Gehaltsnachweise der letzten drei Monate
  • Wohngeldbescheid
  • Rentenbescheid
  • Bescheid nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

 

Bei Vorliegen der finanziellen Voraussetzungen wird ein zeitlich

befristeter Kundenausweis ausgestellt, der zum wöchentlichen Einkauf berechtigt. Desweiteren ist in der Sprechstunde eine Datenschutzerklärung zu unterschreiben.

 

Wann und wo die Tafel-Sprechstunden stattfinden erfahren Sie unter
Ausgabestellen

 

Der Einkauf kostet für jedes erwachsene Haushaltsmitglied 2,-Euro,

Kinder sind frei.

 

        

 

 

 

 

 

 

Tafel Westerwald

 Diakonisches Werk

 Westerwald

 Hergenrother Straße 2 a

 56457 Westerburg

 Tel.: 02663 / 9430-0

 info@diakonie-westerwald.de

 

 Unsere Bankverbindung

 Sparkasse Westerwald-Sieg

 IBAN:

 DE78573510300002119774

 

 BIC: MALADE51AKI

 VerwendungszwecK: Tafel

 

 

Links:

    Diakonie Westerwald

 

    Tafel Deutschland

 

    Förderverein Tafel

    Montabaur-Wirges

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Diakonisches Werk Westerwald